(Bernhard Schleicher)
Warum gibt es denn keinen wütenden Aufschrei von Union und FDP, wenn Türken und Araber vereint mit Linksextremisten auf der Straße judenfeindliche Parolen brüllen?
Dann müßten sie sich gegen ihre neuen Freunde wenden.
In allen politischen Parteien wird mittlerweile offen darüber gesprochen, daß aufgrund der demografischen Entwicklung in Zukunft Wahlen nur noch MIT den Stimmen der Muslime zu gewinnen sein werden.
Darum rollt man dem neuen Wählerklientel den roten Teppich aus und wagt es nicht sie in ihre Schranken zu weisen.
Für zukünftige Wahlerfolge kann man da schon mal rechtsstaatliche Prinzipien zur Disposition stellen. Es geht ja schließlich um den eigenen Machterhalt. Es ist wie in den Endtagen von Weimar.
SPD, Grüne und Linke haben noch ein viel größeres Problem.
Die alt-68er der Frankfurter Schule konnten mit Israel noch nie etwas anfangen. Man hat sich der Deutschen Schuld zwar gebeugt, aber Sympathien für den Staat Israel hatte man nie. Das hätte ja auch schwer mit dem krankhaften Antiamerikanismus zusammengepasst, den man über Jahrzehnte hinweg kultiviert und wie eine Monstranz vor sich her getragen hat.
Also hat man sich früh auf die Seite der Araber und Palästinenser geschlagen.
Ungeachtet der Tatsache, daß diese den roten Terror der RAF unterstützt haben. Ungeachtet der Tatsache, daß Anti-israelische Arabische Terroristen Bündnisse mit den unter anderem von der DDR finanzierten RAF gebildet haben oder vielleicht gerade sogar deshalb.
Von SPD, Grünen und Linken ist also auf keinen Fall zu erwarten, daß sie sich für Anstand und Moral entscheiden, wenn der türkische und arabische Mob auf der Straße Parolen brüllt, die man in dieser Form seit fast 70 Jahren nicht mehr gehört hat.
Sie können einfach nicht über ihren Schatten springen und ihre neuen Freunde kritisieren.

Armes Deutschland!
Es ist wie so oft ein kleiner armseliger Rest anständiger Bürger, die moralische Prinzipien, Friedenswillen, Freiheitsdrang, Demokratie und Rechtsstaat über taktische politische Erwägungen stellen.
Es sind Parteien wie DIE FREIHEIT, Bürger in Wut und PRO NRW. Es sind Vereine wie die BPE oder Open Doors und es ist DIE WEISSE ROSE, die genau im Geiste der selbigen hier in diesem Land unser Grundgesetz gegen die Angriffe der Orientalen, der islamischen Faschisten und deren Steigbügelhalter, die roten und der braunen Sozialisten verteidigt.